Kurz um: Der Jahrmarkt konnte tatsächlich die Versprechen (zumindest einen Teil davon) halten. Zur Erinnerung: “… nüchterne Barden, ehrliche Seefahrer, hübsche Huren, freundliche Händler, freigiebige Bänker, reinliche Metzger…”

Wir hatten zumindest sehr viel Spaß und viel erlebt! Kaum zu glauben, aber wahr: Unsere Versöhnung mit den Nordleuten der Sippe der Lendermannen ist auf dem Wege sich zu einer handfesten Freundschaft zu entwickeln! Wer hätte das gedacht? Als kleinen Beweis dafür trägt der Fester nun sogar von der guten Sunna handgestrickte Nordmann-Socken an den Füßen!

Vielen Dank an alle, mit denen wir ein großartiges Spiel hatten, als da wären unter anderem: Die nette Mette als erfahrendste Pupptikantin und mittlerweile offizielle Pupptikantinnen-Ausbilderin, Herrn Ludewich als 1-schnautziger Erst-Pupptikant und Pausenfüller mit seinen selbst verfassten Gedichten, Muckel-Mattis als stets hilfsbereiter und aufrichtiger Nachbar, den Märchenerzählern für großartiges Frühstück (zu Zeiten an denen man auch frühstücken kann und mag), Goldhammer für formidablen Kaff den ganzen Tag über und natürlich mal wieder an die Pressgeng für zünftige Sausen jeden Abend!

2 Kommentare zu “Jenseits der Siegel 2011 (21. bis 25.04.2011)”

1: Nicole / Creo |

Hallo Ihr Lieben…
Hier nocheinmal den allerherzlichsten dank, das Ich Euch für den Ball engagieren dürfte!
Ich war und bin begeistert und werde einen Besuch Eurer Aufführung auf dem CoM meinen Leuten „verordnen“^^.
Ich hoffe die Münzen haben Euch noch erreicht, hatte sie Eurer !Pupptikantin“ gegeben weil ich Euch leider nicht mehr gefunden hatte (wie so oft;-)

Gaaaanz liebe Grüße
Nicole

2: Valentin |

Gern geschehen. Wir hoffen, dass es den Zweck erfüllt hat und dass Du dann auf dem CoM auch mal ein Puppenstück von vor der Bühne miterleben kannst. 🙂

Kommentar schreiben