Im folgenden kann der Interessierte Surfer sich einen Einblick verschaffen was sich hinter „Mummenschanz und Puppentanz“ versteckt und was das alles überhaupt soll.

Um mit dem vielleicht Kompliziertesten anzufangen, was Liverollenspiel (oder auch LARP) ist, siehe einfach hier bei Wikipedia.

Nun lässt sich mit diesem Wissen folgendes ganz leicht verstehen, „Mummenschanz und Puppentanz“ ist ein Puppentheater auf der Liverollenspielwelt „Mittellande“. Die Puppenspieler aus denen das Theater besteht, sind Ambester, Valentin und Fester. Sie werden gespielt von Sven, Andy und Jörg. Wir wollen dieser fantastischen Welt mehr Leben einhauchen und sind mit unseren drei Spielfiguren, so genannten „Spielercharakteren“, mit einem entsprechenden Hintergrund, Zielen, Eigenarten, Fehlern und (darauf legen wir besonderen Wert) sprichwörtlichem Charme unterwegs.

Wo kann man uns eigentlich sehen?

Auf diversen Liverollenspiel-Cons die Wert auf stimmiges Ambiente legen und eher in der Mitte und des Nordens unserer Republik stattfinden (Benzin wird nicht billiger und wir kommen aus Kiel).

Warum tun die drei das?

Weil wir durch Freunde zu einem Puppentheater auf dem LARP angeregt wurden und weil es geht. Zu dem war die Resonanz der Mitspieler auf den ersten Cons überaus positiv und motiviert uns immer wieder noch mehr Albernheiten und Weisheiten durch die Handpuppe von uns zu geben und immer wieder einen drauf zu setzen.

Hier sei noch gesagt, dass dies für uns selbstverständlich nur eine Freizeitbeschäftigung ist und kein Versuch unseren Lebenserwerb zu bestreiten.

Wie schaffen wir es, das MuP zu unserer Con kommt und wollen die Lümmel auch noch Gage?

Wir kommen generell natürlich gern zu eurer Con, aber wir sind natürlich „nebenbei“ voll erwerbstätig und sind dadurch etwas in unserer Freizeitgestaltung gebunden. Schreibt uns doch bei Interesse einfach an und beschreibt kurz eure Con. Zum Thema Gage sei gesagt, das wir bisher noch nie Gage genommen haben, uns aber über vergünstigte Congebühren oder ähnliches freuen.

Wir möchten uns bei folgenden Personen bedanken, ohne die Mummenschanz und Puppentanz nicht das wäre, was es ist

Als erstes sind hier Wulf und seine Familie zu nennen. Durch die großartige Dauerleihgabe mehrerer handgeschnitzter Holzpuppenköpfe hatten wir ein tolles „Startkapital“. Wir werden sie weiterhin hüten wie unsere Augäpfel.

Für die erste Inspiration und den Beweis das Puppenspiel im Rahmen eines Liverollenspiels möglich ist, danken wir Tim und Kathi.

Auch möchten wir uns hier bei Versengold für die schöne Umsetzung des Puppen-Musicals „Moldur, ein Held für jede Tonart“ bedanken.

Eine weitere Erwähnung ist Clementine. Ohne ihre Hilfe hätten wir niemals solch schöne Bühnenbilder.

Auch sollen hier noch Go und Bernd erwähnt werden, schließlich sind an ihren beiden Tresen viele skurile Szenen unserer Stücke entstanden.

Natürlich wollen wir uns an dieser Stelle noch bei unserem Publikum bedanken. Euer Feedback und Applaus sind für uns ein großer Ansporn, an weiteren Stücken zu arbeiten und für euch aufzuführen. Solltest du noch nicht dazugehören so laden wir euch herzlich ein unsere Aufführungen zu besuchen.

Kommentar schreiben